Gedicht zur halben Nacht

Frühgedienst

Hei wies Radel
Surrt im dichten Dunst
Mei wies Straßerl fluchtet
Und wie es mir
Gut
Den Kittel
Richten tut

Dieser Beitrag wurde unter Farbzeiler und andere Altersgruppen-Lyrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.