Was wann wo?

Dauerwerbung
WER PROBT IN FRANKFURT GERADE WORAN?
Bei welchem Chor ist wann ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg?
https://www.was-singt-wer-in-frankfurt.de

trenner-rot Dienstag, 19. Februar, 20 Uhr
Epiphaniaskirche, Oeder Weg/Ecke Holzhausenstr., Frankfurt-Nordend

Fullmoon Concert
KLANGWELTEN
Folklore Imaginado von Bulgarien bis Chile

Pablo Paredes (Chile) – Klavier, Akkordeon, Panflöte
Miroslava Stareychinska (Bulgarien) – Harfe

„Seitdem sich die bulgarische Harfenistin Miroslava Stareychinska und der chilenischer Pianist und Multiinstrumentalist Pablo Paredes trafen, nimmt ihr gemeinsamer musikalischer und kreativer Prozess seinen Lauf. Sie spielen vorwiegend eigene Kompositionen, die beeinflusst von den verschiedenen heimatlichen Kulturen des Duos eine rhythmische und harmonische Klangmalerei darstellen.“

Eintritt 10 Euro, erm. 5 Euro
Abendkasse

trenner-rot Freitag, 22. Februar, 18.30 Uhr bis ca. 20.45 Uhr
und 7 weitere Freitage im März, April, Mai und Juni (jeweils 18.30 (Uhr)
Gemeindehaus, Große Spillingsgasse 24, Frankfurt-Bornheim

Bornheimer Opernkreis
DAS DRAMA IST DIE FAMILIE
Giuseppe Verdi: „Die Macht des Schicksals“

„Bei ihrer Uraufführung 1862 in St. Petersburg löste „La forza del destino“ („Die Macht des Schicksals“) Begeisterungsstürme aus, konnte sich international jedoch erst in der überarbeiteten Fassung für die Mailänder Scala (1869) durchsetzen. Eine dysfunktionale Familie, Krieg, Schuld, Rache, Rassismus, übersteigerte Religiosität, das sind alles auch Themen unserer Zeit. Zudem verpackt als wild Haken schlagendes Stationendrama zwischen Schlachtfeld und Klause, Adelssalon und Dorfkneipe mit einer surreal vom Zufall, vom unerbittlichen Fatum vorangetriebenen Handlung. In diesem atemlosen Opernkrimi erzählt uns Giuseppe Verdi die Geschichte dreier Menschen, die durch die Macht des Schicksals zwanghaft aneinander gekettet sind.
Den Ausgangspunkt der Familientragödie bildet die starrköpfige Haltung eines Patriarchen: Um den guten Ruf seiner Familie nicht zu gefährden, verweigert der Marchese di Calatrava seiner Tochter Leonora die Ehe mit dem „exotischen“ Südamerikaner Alvaro. Beim Fluchtversuch des Paares löst sich unversehens ein Schuss aus Alvaros Pistole, der den Marchese tödlich trifft. Dieser schicksalshafte Unfall ruft Leonoras Bruder, Don Carlos di Varga, als Rächer auf den Plan. In einer dramatischen Irrfahrt geht es über weitverzweigte Schauplätze und collagenhafte Handlungsstränge. Die Figuren führen keinerlei Entwicklungen vor. Hier lodern und wabern nur emotionale Extremzustände aus Liebe, Angst, Hass und Mordlust, gewürzt mit katholischer Verzückung und der Jungfrau Maria in Verklärungsgloriole. Das überbordende Stück enthält viele der mitreißendsten Eingebungen Verdis, was dafür entschädigt, dass die Logik-Polizei öfters eingreifen muss.

Der Opernkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt-Bornheim ergründet das Werk an acht Abenden auf allen relevanten Ebenen. Danach geht’s gemeinsam in die „Forza“-Neuinszenierung von Tobias Kratzer in die Oper Frankfurt. Für die Teilnahme sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Ein Grundinteresse für die Kunstform „Oper“ ist aber erwünscht.“

Die Termine: 22. Februar, 08./22./29. März, 12. April, 03./17. Mai, 07. Juni 2019.
Teilnahmegebühr für die acht Veranstaltungen: € 80 + Opernticket (optional)

Anmeldungen bei Jürgen Vorlauf:
Tel. 0157-7209 1942 oder Email: jvorlauf@web.de

trenner-rot Freitag, 22. Februar, 19:30 Uhr
Engelbert Humperdinck Saal, Dr. Hoch’s Konservatorium, Sonnemannstr. 16, 60314 Frankfurt

AMARILLI MIA BELLA
Lieder und Madrigale von Monteverdi,
Giaches de Wert, Marenzio, Wilbye, Byrd, Caccini, Philips, Nauwach, Schein und Selle

Solisten aus der Gesangsklasse – Edmund Brownless
Lautenklasse Gerlind Puchinger
Gerlind Puchinger, Laute und Theorbe
Sebastian Trepte, Cembalo und Basso continuo
Vokalensemble Alta Musica, Ltg. Edmund Brownless

EINTRITT FREI

trenner-rot Sonntag, 24. Februar,
15 Uhr: für Familien mit eher kleineren Kindern (0-5)
17 Uhr: für Familien mit eher größeren Kindern (6-10)
Orangerie am Günthersburgpark, Comeniusstraße 39, 60389 Frankfurt

Familienkonzert von MUSICA+
2 CELLI TANZEN UM DIE WELT

Cornelia Walther & Claude Frochaux
Celli und Moderation

„… reisen wir 17 Uhr bereits zum dritten Mal mit unseren großen und kleinen Zuhörern um die Welt, immer auf der Suche nach den schönsten Melodien und Tänzen verschiedener Länder.“

Dauer ca. 60 Minuten
EINTRITT FREI, Spenden
Es empfiehlt sich frühzeitig vor Ort zu sein. Freie Platzwahl.

trenner-rot Donnerstag, 28. Februar, 20 Uhr (Einlass und Gastronomie ab 19 Uhr)
Fabrik Sachsenhausen, Mittlerer Hasenpfad 5/Im Hof, 60598 Frankfurt

denk#FABRIK
FLORIAN SCHWINN TRIFFT MANFRED NIEKISCH
Debatte „Biologische Vielfalt“

Manfred Niekisch, Florian Schwinn

„Die biologische Vielfalt ist überlebenswichtige Ressource für uns – und deshalb ein Menschenrecht. Wer sie zerstört, sollte entsprechend zur Rechenschaft gezogen werden, sagt Prof. Niekisch, der sich wieder dem internationalen Naturschutz widmet, seit er nicht mehr Zoodirektor in Frankfurt ist. Wer so denkt, muss den Menschen anders sehen, als wir das üblicherweise tun: als Teil der Natur, nicht als ihr Gegenüber. Keine rein philosophische Frage: die Antwort entscheidet über unsere Haltung und unsere Zukunft.

In Kooperation mit der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt. Im Anschluss an das Gespräch wird Herr Schweiger, Wildnisreferent der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt und Koordinator der Initiative „Wildnis in Deutschland“, seine Projekte und Optionen zur Mitwirkung oder Unterstützung vorstellen.“

Karten zu 8 Euro, erm. 8 Euro
Reservierung s. https://www.die-fabrik-frankfurt.de/

trenner-rot noch bis 28. Februar, Montag bis Samstag 14:00 bis 20:00 Uhr
Kunstverein Offenbach, Aliceplatz 11, KOMM-Center, 1. Stock, 63065 OFFENBACH

Weimer & Weber, Unendlicher Spaß 2017

FANTASTISCHE BILDWELTEN
Künstlerduo Weimer & Weber
KRAFT/WERK & ENERGIEZENTRUM
Bildhauer Wilhelm Hardt

„Das Künstlerduo Weimer & Weber (Mannheim) belebt mit seiner Malerei die historische Praxis, unterwandert sie aber zugleich. Die Tatsache, dass sie seit nunmehr 14 Jahren zusammen an ihren Bildern arbeiteten, stellt die in dieser Zeit wichtige Frage nach Autorenschaft, Authentizität und Originalität. Gegenständliche sowie abstrakte Formen, elitäre Hochkunst sowie populäre und volkstümliche Kunst, das Zwiebelmuster vom Tafelgeschirr sowie das islamische Ornament und die Delfter Kachel ordnen sich Kompositionsprinzipien unter, die eine innere Spannung erzeugen und fantastische Bildwelten schaffen.

Seltsamen Maschinen ähnelnd, deren Zweck sich nicht erschließt, sind Wilhelm Hardt’s (Offenbach) technische Konstruktionen von rätselhaftem ästhetischen und archaischen Reiz. Beim genaueren Hinsehen jedoch, so könnte man meinen, erscheinen Fritz Langs Maschinenmenschen und drehen hier, „en miniature“, das ganz große Rad. Man kann förmlich das Stampfen der Maschinen hören und das Dampfen der Schlote sehen, während man bei Betrachten immer tiefer in die Details versinkt…“

trenner-rot Sonntag, 3. März, 19-21 Uhr
(und jeden 1. Sonntag im Monat zur gleichen Zeit)
Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5, 60313 Frankfurt
WIRTSHAUSSINGEN
„Gemeinsam Singen macht Spaß – wir freuen uns auf Euch!“
EINTRITT FREI

trenner-rot Freitag, 8. März, 19.30 Uhr (Premiere) (Einlass 18.30 Uhr)
trenner-rot Samstag, 9. März, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
trenner-rot Donnerstag, 14. März, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
trenner-rot Freitag, 15. März, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
trenner-rot Donnerstag, 21. März, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
trenner-rot Freitag, 22. März, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
trenner-rot Samstag, 23. März, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)
Heiliggeistkirche am Dominikanerkloster, Dominikanergasse 14, 60311 Frankfurt

Mein Gott / Dein Gott
MESSIAH FÜR ALLE

Händel auf Abwegen – ein szenisches Oratorium
Regie: Maja Wolff und Timo Becker

„Warum ist Ramadan so anstrengend? Wann kommt Eliah? Und wie viele Kinder hat Gott eigentlich?

In Zeiten kultureller und politischer Spannungen zwischen den Religionen rückt dieses Musik-Theaterprojekt Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Blick: Glaube, Liebe, Hoffnung – hier begegnen sich Gläubige, Atheisten und Suchende auf dem mühsamen Weg zur Erleuchtung. Von Sinnfragen bis hin zur Sinnlosigkeit – von Händel bis Highway to Hell!

20 Theaterspieler*innen unterschiedlicher Nationalität und Religion werden musikalisch begleitet von einem 70-köpfigen Chor und einer Orchester-Band. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich „Kultur und Medien“ der UAS Frankfurt sowie Musiker*innen der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) bringt der Kunst- und Kulturverein Art Q e.V. dieses ungewöhnliche Projekt auf die Bühne.“

Eintritt: 12,- EUR/8,- EUR erm.
https://art-q.reservix.de/events
und Ticket-Hotline Tel. 0180-6050400

trenner-rot Sonntag, 10. März 2019, 19.30 Uhr
Hugenottenhalle, Frankfurter Str. 152, 63263 NEU-ISENBURG

Doppelkonzert
CHORGESANG A CAPPELLA

Vocal Line, Aarhus

„Einer der aufregendsten europäischen Chöre ist  zu erleben: Vocal Line unter Leitung von Jens Johansen aus dem dänischen Aarhus kommt auf unsere Einladung nach Hessen. Der Vorverkauf für das Konzert startet noch vor Weihnachten, womit für euch das perfekte Geschenk gefunden sein dürfte!

Vocal Line hat seit seiner Gründung 1991 den modernen A-Cappella-Chorgesang revolutioniert. Mit ihrem einzigartigen Sound und individuellem Stil interpretieren sie Chorsätze, die von ihrem Leiter Jens Johansen und weiteren Arrangeuren aus den eigenen Reihen passgenau für ihre Stimmen geschrieben werden. Eine große Rolle spielt dabei die nordische Klangwelt.

Soundsation verspricht wie gewohnt modernen Chorgesang auf hohem Niveau – immer offen für verschiedene Musikstile, singen wir überwiegend a cappella und gelegentlich mit Klavierbegleitung. Unser Repertoire ist vielseitig, mit Schwerpunkten in den Bereichen Jazz, Pop und Crossover und abwechslungsreich durch solistische Einlagen, Improvisation und Vocal Percussion. Lasst euch davon überzeugen, wie mitreißend Chorgesang sein kann!“

Karten zu 19 € bis 26 € über Ticket-Hotline Tel. 069/1340-400
oder online https://www.frankfurtticket.de/tickets/vocal-line-soundsation-10325.30657/
(Bei allen Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket:
beim Kauf von neun Tickets ist das zehnte kostenlos!

trenner-rot Montag, 11. März, 20 Uhr
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt

Fantasia!
4 TIMES BAROQUE

Jan Nigges, Blockflöte
Jonas Zschenderlein, Barockvioline
Karl Simko, Barockcello
Alexander von Heißen, Cembalo

„Fantasien und italienisch inspirierte Musik von G. Ph. Telemann. Ausgezeichnet mit dem „Opus Classic 2018″ präsentieren die „Popstars“ der Alte-Musik-Szene Telemanns Musik mit Vitalität und Hingabe. Es ist diese oft schwindelerregende Virtuosität, die sowohl Spieler als auch Hörer Musik des 17. und 18. Jahrhunderts völlig gefangen nimmt. Die Auftritte des Ensembles begeistern und stecken so voller Kraft, dass sie auch das Tanzbein kitzeln.“

Eine Veranstaltung des Vereins „Kleine Kammermusik e.V.“
Tickets 10-15 € | zzgl. Gebühren |
s. https://ssl-account.com/allegra-online.de/formulare/dkk_190311.php
oder Tel. 0621-8321270
2 € Aufschlag an der Abendklasse

trenner-rot Samstag, 16. März, 16 Uhr
Heiliggeistkirche im Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Str. 23,
60311 Frankfurt

Reihe „Junge Ohren“
SELIG SIND DIE FRIEDFERTIGEN

Matthäuspassion reloaded

„Erstmals gehen die „Jungen Ohren“ eine Kooperation mit der Bettinaschule in Frankfurt ein. Schüler und Schülerinnen der 7. und 9. Jahrgangsstufe, Musiker des Barockorchesters, die Junge Kantorei sowie Tänzerinnen und Tänzer werden ein etwa einstündiges Konzert unter dem Titel „Selig sind die Friedfertigen“ aufführen, in welchem sie mit eigenen Texten und Tanz ihr Verständnis und ihren Zugang zur Matthäuspassion präsentieren. Schon die Proben lassen eine höchst emotionale, mit dramatischen Texten der Jugendlichen unterlegte Aufführung erwarten.“

EINTRITT FREI
http://www.junge-kantorei.de
https://www.bettinaschule-frankfurt.de/

(Hinweis: Aufführung der Matthäus-Passion durch die Junge Kantorei am gleichen Ort um 19 Uhr)

trenner-rot Samstag, 16. März, 19 Uhr
Heiliggeistkirche im Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Str. 23,
60311 Frankfurt
trenner-rot Sonntag, 17. März, 17 Uhr
Peterskirche, Plöck 70, 69117 HEIDELBERG

Johann Sebastian Bach
MATTHÄUS-PASSION

Heike Heilmann
Ulrike Malotta
Christian Rathgeber
Felix Rathgeber
Matthias Horn
Junge Kantorei
Barockorchester der Jungen Kantorei
Jonathan Hofmann, Leitung

Eintritt:
Kategorie A (nummeriert):
30€ / erm. 25€
Kategorie B (freie Platzwahl):
20€ / erm. 15€
Ermäßigung von jeweils 5 Euro an der Abendkasse

Reservierung über
http://www.junge-kantorei.de/konzerte/karten/

(Hinweis: Vor dem Konzert am Samstag wird um –> 16 Uhr in der Heiliggeistkirche die Reihe „Junge Ohren“ fortgesetzt. Schüler und Schülerinnen der 7. und 9. Jahrgangsstufe der Bettinaschule in Frankfurt, Musiker des Barockorchesters, die Junge Kantorei sowie Tänzerinnen und Tänzer werden in einem etwa einstündigen ihr Verständnis und ihren Zugang zur Matthäuspassion präsentieren.)

trenner-rot Sonntag, 17. März, 17 Uhr
Christuskirche, Merianplatz 13, 60316 Frankfurt

Konzertreihe M 13
FRÜHLINGSGEZWITSCHER

Das Nordend-Ensemble (Frauenchor)
Moderation: Maike Hein
Klavier: Dr. Ye-Ree Kim
Leitung: Gisela Jörgens

„Erntes, Heiteres und Romantisches aus Klassik bis Pop – U.a. Charles Gounod: Da pacem, Henry Purcell: We the spirits of the Air; Francis Poulenc: Plaisir d´amour, Beverly Ross & Julius Dixson: Lollipop,  Abba 1972: Money, Money, Irving Berlin: Puttin´on the Ritz, Zarah Leander …

Der Projektchor besteht aus ca. 20 Sängerinnen. Die Begeisterung am mehrstimmigen Singen und die Musik in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben stehen im Mittelpunkt der Arbeit des Chores. Zu Konzerten tritt der Chor immer wieder mit einem breitgefächerten Repertoire auf. Dazu gehören Stücke aus der Klassik, aus Musicals und aus der Popmusik, besinnliche und heitere Musik. Ein Leitsatz: „Ein guter Gesang wischt den Staub vom Herzen.“ (Chr. Lehmann um 1600)“

EINTRITT FREI, Spenden
https://www.stimme-trainieren.de/22-0-Singen-im-Ensemble.html

trenner-rot Mittwoch, 20. März, 20 Uhr
Orangerie am Günthersburgpark, Comeniusstraße 39, 60389 Frankfurt

MUSICA+ in der Orangerie
FORM IN PERFEKTION

Priya Mitchell | Violine
Nathan Braude | Viola
Claude Frochaux | Cello
Polina Leschenko | Klavier

  • Franz Schubert: Streichtrio in B-Dur D 471
  • Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio Nr. 1 in d moll
  • Gabriel Fauré: Klavierquartett Nr. 1 in c moll

Vorverkauf 16 und 10 Euro
Abendkasse 18 und 12 Euro

trenner-rot Freitag, 22. März, 20 Uhr
Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50, 63303 DREIEICH-SPRENDLINGEN

55 Jahre Beatlemania
A HARD DAY’S NIGHT
Livekonzert mit allen LP-Songs zum Mitsingen!

Volker Rebell und Musiker der Lonely Hearts Club Band

„Mitsing-Konzert (alle Songtexte werden zum Mitsingen auf die Leinwand projiziert), unplugged gespielt von Musikern der Lonely Hearts Club Band, launig kommentiert von Volker Rebell und schließlich komplettiert mit der Vorführung des legendären Original-Films.“

Tickets zu 15 Euro s.
https://buergerhaeuser-dreieich.de/events/a-hard-days-night-basement

trenner-rot Freitag, 29. März, 19:30 Uhr
Dr. Hoch’s Konservatorium, Sonnemannstr. 16, 60314 Frankfurt

ROBERT SCHUMANN
Lutz Görner – Das Leben
Nadia Singer – Die Musik
Edward Leach – Die Lieder

„…unser Publikum der ersten Aufführungen schrieb uns per E-Mail: „Es war ein unaufdringlich mitreißender Abend über das Leben von Robert Schumann mit dem fantastischen Klavierspiel von Nadia Singer, den Liedern, gesungen von Edward Leach und einem Lutz Görner in Hochform. Chapeau! Ich bin fröhlich und gut gelaunt nach Hause gegangen.“

Karten zu 24 oder 28 Euro
Abendkasse 32 Euro
s. https://goerner-singer.de/tour/eventdetail/525/-/schumann

trenner-rot Freitag, 29. März, 20:30 Uhr
Garniers Keller, Hugenottenstr. 117, 61381 FRIEDRICHSDORF

BIRD’S TALK
A cappella vom Feinsten

„Wer Billie Holiday nicht für eine Hotelkette hält und Charlie «Bird» Parker nicht für einen Füllfederhalter, kann sich auf einen stimmungsvollen Abend mit «Bird’s Talk» freuen. Das Frankfurter Jazz-Vocal-Ensemble hat seine besten A-cappella-Hits aus Bebop, Swing und Latin, aber auch aktuellen Pop und raffinierte Eigenkompositionen im Gepäck. Die 16 Sängerinnen und Sänger präsentieren ihr Programm in den unwiderstehlichen Arrangements ihrer Leiterin, der Jazzsängerin Regina Klein.“

Eintritt 12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro
s. http://www.garniers-keller.de/

trenner-rot Samstag, 30. März, 20 Uhr
Musikschule, Schillerplatz 8, 35578 WETZLAR
trenner-rot Sonntag, 31. März, 17 Uhr
Frankfurter Goethehaus/Freies Deutsches Hochstift, Großer Hirschgraben 23-25, 60311 Frankfurt

Chormusik und Literatur
EIN KÖSTLICHER TAG, VOM MORGEN BIS IN DIE NACHT!
Mit Goethe in Venedig

Felix von Manteuffel liest „Italienische Reise“
Der Motettenchor Frankfurt singt Vokalmusik der italienischen Renaissance von Giovanni Gabrieli, Orlando di Lasso, Adrian Willaert, Luca Marenzio u.a.
(Thomas Hanelt, Leitung)

„In seiner „Italienischen Reise“ skizziert Goethe ein sehr persönliches Bild der Lagunenstadt. Er beschreibt seine Erkundungen und Theaterbesuche, seine Begegnungen mit den Menschen, der Kunst und der Architektur einer Stadt, die schon damals ein Anziehungspunkt und ein Faszinosum für Besucher und Bildungsreisende aus ganz Europa war.
Der Motettenchor Frankfurt widmet sich einer Auswahl aus italienischen Madrigalen, Canzonen und Villanellen von verschiedenen Komponisten der italienischen Renaissance. In verschiedenen Besetzungen bietet der Chor ein Spektrum durch die literarischen Themen der Vokalmusik der Zeit, von den Liebesgedichten der Madrigalkompositionen bis hin zu den höfischen Tänzen, wie sie auch in Venedig in vielfältiger Weise dargeboten wurden.Venedig war das Zentrum des Musikalien- und Notendruckes jener Zeit.“

Karten zu 20 € (ermäßigt 12 €)
über E-Mail karten@motettenchor-frankfurt.de
und an der Abendkasse

trenner-rot Sonntag, 31. März, 16 Uhr (Einlass 15.30 Uhr)
Fabrik Sachenhausen, Mittlerer Hasenpfad 5/Im Hof, 60598 Frankfurt

Elvenhain
KLASSIK FÜR KIDS
Renaissance / Barock / Klassik

Konzert für Kinder zwischen 3 und 8 Jahren und deren Familien

Johanna-Leonore Dahlhoff (Holzquerflöte, Blas- und Effektinstrumente, Gesang)
Katharina Filine Grossardt (Gitarre und Gesang)

„Mit Holzquerflöte, Gitarre und Gesang spielt ELVENHAIN Musik aus Renaissance, Barock, Klassik, Folklore sowie Kinderlieder. Kinder und Eltern werden aktiv in das Programm mit einbezogen. Mit dabei sind besondere Highlights der Ende 2018 erschienenen CD „ELVENHAIN für Kinder“.“

Karten zu 10 Euro, erm. 5 Euro
Reservierung s. https://www.die-fabrik-frankfurt.de/

trenner-rot Sonntag, 7. April, 19:30 Uhr
Festeburgkirche, An der Wolfsweide 58, 60435 Frankfurt-Preungesheim

574. Festeburgkonzert
FUSION DUO
Maxine Troglauer, Bassposaune
Vanessa Porter, Schlagzeug

Kompositionen von Howard Buss (*1951), Daniel Schnyder (*1961), Georges Aperghis (*1945), Miles Wright (*1978), Steven Verhelst (*1981) und Jonas Schön (*1969)

Eintrittspreise 14 €/ 10 €
Kartenzentrale Festeburgkonzerte, Telefon: 069 53098894
E-mail: willkommen@festeburgkonzerte.de
Frankfurt Ticket GmbH, Telefon 069-1340-400
DER Reisebüro Rossmarkt, Rossmarkt 12
Restkarten an der Abendkasse