Was wann wo?

Dauerwerbung
 WER PROBT IN FRANKFURT GERADE WORAN?
Bei welchem Chor ist wann ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg?
https://www.was-singt-wer-in-frankfurt.de

noch bis 2. Dezember 
Trauerkirche St. Michael, Gellertstr. 39, 60389 Frankfurt

Luca Ganz
REQUIEM MATERIAL
Klanginstallation

„Der Soundkünstler und Theologe Luca Ganz zeigt einen Monat lang eine mehrteilige Klanginstallation, der den Kirchenbau mit akustischen Schwingungen erfüllt. Die entstehenden Interferenzen verwandeln das Gebäude in einen begehbaren Resonanzkörper, der zum Erkunden und Meditieren einlädt.
St. Michael gilt als herausragende Wegmarke des modernen Kirchenbaus: aus einer Betonpfeilerkonstruktion bestehend, bilden die Außenwände ein 50m langes und 15m hohes Oval. Mit einem freistehenden Altar steht der Bau für die Reformbestrebungen des Nachkriegskatholizismus in Deutschland.“

Begleitende Konzerte, Performances und Andachten s. http://www.luca-ganz.com/

Öffnungszeiten der Installation außerhalb der Veranstaltungen:
Mi 13—18 Uhr
Do 13—18 Uhr
Fr 15—18 Uhr
Sa 18—22 Uhr
So 12—18 Uhr

Freitag, 2. Dezember, 17 Uhr* und 19.30 Uhr
Samstag, 3.Dezember, 17 Uhr und 19.30 Uhr
Sonntag, 4.Dezember, 17 Uhr* und 19.30 Uhr
Montag, 5.Dezember, 19.00 Uhr
(* Familienkonzert / Family Show)
Frauenfriedenskirche, Zeppelinallee, Frankfurt-Bockenheim

German-American Community Choir
THE SINGING CHRISTMAS TREE 2022
Dirigentinnen: Linda Horowitz & Evelyn Ruf
Klavier: Benedikt Fox

„Wir sind zurück! Nach einer längeren Auszeit von der Frauenfriedenskirche darf unser Singing Christmas TreeTM endlich wieder in seiner vollen und geliebten Pracht – und 7m hoch! – funkeln und klingen.
Gerne nehmen wir Euch auch in diesem Jahr mit auf eine Reise durch internationale und klassische Weihnachtslieder.“

Eintritt 20 Euro, erm. 16 Euro
Familienkonzert:
13-99 Jahre 18 Euro, erm. 16 Euro, 0-12 Jahre 5 Euro
jeweils zzgl. Vorverkaufsgebühr

Tickets über http://www.gacc-frankfurt.de, http://www.eventim.de
oder an der Abendkasse

Samstag, 3. Dezember, 16:30 Uhr
Heiliggeistkirche des Dominikanerklosters, Börneplatz (Dominikanergasse), 60311 Frankfurt
Sonntag, 4. Dezember, 19 Uhr
Liebfrauenkirche, Klappacher Straße 46, 64285 DARMSTADT-BESSUNGEN

Advents- und Weihnachtskonzert
SWENSK TON
Internationale A-cappella-Chormusik
der Advents- und Weihnachtszeit aus aller Welt

Swensk Ton
Musikalische Leitung: Andrea Ludewig
Co-Dirigent: Albrecht Bill
Lucia: Marion Linß
Moderation: Judith Werner und Arne Kapitza

„In der Mitte des Konzertes wird wieder Lucia mit ihrem Gefolge für uns singen. Sie werden Licht in die dunkle Kirche tragen, sinnbildlich für die „ewige Sehnsucht nach Licht und Frieden“ – „eviga längtan till ljus och frid“.

Eintritt Frankfurt: 12 €, 10 € ermäßigt
Einlass 30 Minuten vor Konzertbeginn, freie Platzwahl
Kartenvorbestellung unter karten@swensk-ton.de,
bitte bis 15 Minuten vor Beginn abholen.

Eintritt Darmstadt-Bessungen FREI.
Freie Platzwahl. Einlass 1/2 Std. vor Konzertbeginn

Samstag, 3. Dezember, 18 Uhr
Talkirche, Burgstraße 44, 65817 EPPSTEIN
Sonntag, 4. Dezember, 18 Uhr
Kirche St. Josef, Josephskirchstraße 3-9, 60433 Frankfurt-Eschersheim (Am Weißen Stein U1, 2, 3, 8)

Adventskonzert
SWEET SINGING IN THE CHOIR
A cappella-Musik vom Feinsten

Kammerchor Vocalis
Leitung: Robin Doveton

„Die 22 Stimmen von Vocalis präsentieren Arrangements traditioneller englischer und deutscher Weihnachtslieder und Carols bis hin zur exquisiten Polyphonie des 16. Jahrhunderts. Es ist für jeden Geschmack und Liebhaber der Chormusik etwas dabei, und wir freuen uns auf Sie!“

Für das Konzert in Eppstein ist der EINTRITT FREI, um Spenden wird gebeten.
Tickets für das Konzert in Frankfurt 15 Euro, erm. 10 Euro an der Abendkasse.

Samstag, 3. Dezember, 20 Uhr
St. Katharinenkirche, An der Hauptwache 1, 60313 Frankfurt

The OHOHOHS
PANDEMIA – EINE MUSIKALISCHE VANITAS

The OHOHOHS: Klavier, Sampler, Schlagwerk, Orgel
Maja Bader (Sopran)
OMNIA-Orchester
Gregor Praml (Erzähler)

„Zu ihrem bis heute ambitioniertesten Projekt „Pandemia“ laden The OHOHOHS in die Katharinenkirche ein. Noch nie sind sie mit einem so großen Ensemble (17!) aufgetreten.

Das Frankfurter Duo hat sich im letzten Jahr intensiv mit der Musik vergangener Pandemien beschäftigt. Vom Bild „Totentanz“ während der Pestepidemie im 14. Jahrhundert über die spanische Grippe bis zur Corona-Pandemie laden The OHOHOHS ihre Zuhörer:innen zu einer Reise ein, in der die Musik als verbindendes Element Schicksale von heute und damals vereint. Als Moment kollektiver Krisenbewältigung werden bedeutende musikalische Werke in OHOHOH‘scher Manier bearbeitet und gemeinsam mit namenhaften Musiker:innen auf die Bühne gebracht. Die Spannbreite reicht dabei von Händel über Verdi bis zu Queen. Im Zentrum des Konzertes steht die Welturaufführung ihrer neuesten Komposition „Corona-Sinfonie“.

Als Streichquintett haben OMNIAstrings schon letztes Jahr beim Record-Release-Konzert der OHOHOHS aufgespielt und waren dieses Jahr gemeinsam mit ihnen auf der Fusion. Für das heutige Konzert erweitert sich das Quintett unter Leitung von Michael Strecker zu einem 14-köpfigen OMNIA-Orchester.

Durch das Programm führt Gregor Praml, der Hintergründe beleuchtet, Komponisten mit ihrem Erleben von Pandemien verknüpft und die Interpreten vorstellt.“

Eintritt: VVK:20 €, AK: 25 € (incl. 2 € für das Flüchtlingspaten-Projekt der evangelischen Jugendarbeit)
VVK Reservix: https://is.gd/Ej6ziR

Sonntag, 4. Dezember, 16 Uhr (Einlass 15:30 Uhr)
Ev. Christuskirche Eberstadt, Heidelberger Landstraße 155, 64297 DARMSTADT-EBERSTADT
Sonntag, 11. Dezember, 15 Uhr
St. Laurentius Bensheim, Hagenstr.22, 64625 BENSHEIM

BACHS WEIHNACHTSORATORIUM FÜR KINDER
Musik: J. S. Bach, Bearbeitung: M. Gusenbauer

Delina Hajra Gashi (Alt), Eirik Falk (Tenor)
Michael Kutzera (Bass), Cosima Seitz (Erzählerin)
Kinder des Kinderchors des Frohsinn 03 Modau (Eberstadt)
Kinder der Schola der Laurentiusgemeinde (Bensheim)
ESOC Chorus Darmstadt
Collegium Musicum Bergstraße
Gesamtleitung Kushtrim Gashi

„Weil er es schade fand, dass Kinder, die erwartungsvoll mit ihren Eltern zu Aufführungen von Bachs Weihnachtsoratorium gekommen waren, meist lange vor Ende des Konzerts einschliefen, beschloss der Musiker Michael Gusenbauer, eine auf junge Zuhörer abgestimmte Version zu schaffen. So entstand seine Kurzfassung der berühmten musikalisch erzählten Weihnachtsgeschichte, natürlich mit der Musik von Johann Sebastian Bach, dazu jedoch mit kleinen Spielszenen, kindgerechten Texten und Erläuterungen zu Musik und Instrumenten.
Der Darmstädter ESOC Chorus und das Collegium Musicum Bergstraße präsentieren „Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder“ als ausgesprochenes Familienkonzert.
Musikalisch eingerahmt wird der „kleine Bach“ von Weihnachtsliedern aus verschiedenen Ländern, die der ESOC Chorus a cappella oder – zum Schluss – zusammen mit dem Publikum singt.“

EINTRITT FEI, Spenden.
Es gelten die zum Zeitpunkt des Konzerts aktuellen Corona-Regeln des Landes Hessen.

Sonntag, 4. Dezember, 17 Uhr
Kirche St. Nikolaus, Quellenstr. 20, BAD VILBEL

LIEDER ZUM ADVENT
Chor zwischenTöne Bad Vilbel
Thomas Wilhelm, Orgel
Leitung: Daniel Görlich.

Werke von Josef Gabriel Rheinberger, Hugo Distler u.a.

EINTRITT FREI, Spenden

2. Advent, Sonntag, 4. Dezember, 19 Uhr
Gallus Theater, Kleyerstr. 15, Frankfurt

JAZZY CHRISTMAS, Vol. 8
Mit „Bewitched“ und „Jazzy Weather“
Gitarre: Vincent Rocher, Bass: Thore Benz
Musikalische Leitung: Regina Klein

„Bewitched“ und „Jazzy Weather“ freuen sich auf die wunderbaren swingigen Songs und natürlich darauf, auch mit EUCH zu singen!
„The Holly and the Ivy“ machen einen wilden „Sleigh Ride“ durchs „Winter Wonderland“. Vor lauter „Snowfall“ kann man die Hand nicht vor Augen sehen…
„Zat you, Santa Clause?“, bist Du’s wirklich? „Oh wow, Baby, it’s cold outside“!“

Eintritt: 15 €, ermäßigt 12€
Kartenvorbestellungen 758060-20
abends mit Anrufbeantworter)
http://www.gallustheater.de/2022/12/jazxma8.php

http://www.vocal-jazz.de

Sonntag, 4. Dezember, 19 Uhr
Ev. Mariankirche, Wilhelmshöher Str. 133, 60389 Frankfurt-Seckbach

Adventskonzert
RANDALE VOCALE

Gabriele Scholz, Klavier
Heike Sänger, Fagott
Leitung Peter Hell

„…wir freuen uns nach der Corona-Pause endlich wieder für Euch singen zu dürfen und laden Euch zu unserem Adventskonzert ein.
Wir singen Advents- und Weihnachtslieder aus verschiedenen Ländern und Epochen. Wir treten auf zusammen mit Gabriele Scholz (Klavier) und Heike Städter (Fagott).

Bitte beachten: Die Kirche ist nicht geheizt. Bitte entsprechend kleiden.
Bitte die am 04. Dezember 2022 geltenden Corona-Regeln beachten.“

Samstag, 10. Dezember, 18 Uhr
Sonntag, 11. Dezember, 18 Uhr
Wartburgkirche, Hartmann-Ibach-Strasse 110, 60389 Frankfurt

J.S. Bach
WEIHNACHTSORATORIUM: EINE HOFFNUNG
Junge Kantorei 2022

Junge Kantorei, Leitung Jonathan Hofmann
Heike Heilmann, Martha Jordan, Sören Richter, Johannes Hill (Solisten)
Victoria und Teresa Söntgen – Tanz
Schülerinnen und Schüler der Bettinaschule Frankfurt

„J. S. Bachs Weihnachtsoratorium – Kantaten I, V und VI – wird tanzend und sprechend ergänzt von Jugendlichen der Bettinaschule, die ihre eigenen Visionen von der Suche nach Hoffnung und Liebe, nach Jauchzen und Freude entwickeln.“

Karten zu 25 Euro, erm. 15 Euro
10.12.: https://www.eventim-light.com/de/a/6310ffea0908fc1c71afa988/e/635ef4095efdd577f92f695e/
11.12.: https://www.eventim-light.com/de/a/6310ffea0908fc1c71afa988/e/635efddb5efdd577f92f69a7/

Sonntag, 11. Dezember, 15 Uhr
Bandschmiede, Hanauer Landstraße 338, 60314 Frankfurt

VOR-WEIHNACHTS-FESTIVAL
„mit zahlreichen Bands, Solo-Acts, lecker Glühwein und anderen Köstlichkeiten“.

EINTRITT FREI
http://www.bandschmiede.de

Sonntag, 11. Dezember, 19 Uhr
Alte Oper, Opernplatz 1, 60313 Frankfurt am Main

Johann Sebastian Bach
WEIHNACHTSORATORIUM
Kantaten 1-3

Vokalsolisten
Frankfurter Singakademie
Philharmonisches Orchester Gießen
Jan Hoffmann, Leitung

Wie schreibt die Informantin? „Ich freue mich schon sehr auf das Weihnachtsoratorium, es ist einfach ein wunderbares Werk.“

Karten zu 27 bis 42 Euro
https://www.frankfurtticket.de/tickets/weihnachts-chorkonzert-13737.53744/
oder telefonisch 069-1340400

Freitag, 16. Dezember, 18 Uhr (Vernissage)
Samstag, 17. Dezember, 14-18 Uhr
Sonntag, 18. Dezember, 14-18 Uhr
ATELIER ORBIT24, Orber Straße 24, 60386 Frankfurt-Fechenheim

Atelierausstellung
DeDe HANDON / EVA WEINGÄRTNER
„….es gibt Kaffee und Kuchen“

Weitere Öffnungszeiten im Dezember nach Vereinbarung unter
Email projekt@orbit24.org 

17. Dezember, 20 Uhr
18. Dezember, 18 Uhr (anschließend 20.30 Uhr Weihnachtskonzert)
21. Dezember, 20 Uhr
22. Dezember, 20 Uhr
23. Dezember, 20 Uhr
THEATER WILLY PRAML, Waldschmidtstr. 19, 60316 Frankfurt

2022 bereits im 18. Jahr
JESUS D’AMOUR, GEB.0
Die Weihnachtsgeschichte nach Matthäus, Markus, Lukas und Johannes

„Das Theater Willy Praml hat sein ganz eigenes Krippenspiel kreiert. Basierend auf den vier Evangelien hat Regisseur Willy Praml die allseits bekannte Geschichte neu erzählt. Die Geburt zweier Jungen, Jesus und Johannes, führt zu einem politischen Chaos und der Staat droht zusammenzubrechen. König Herodes erfährt von dem zukünftigen König und hat Angst um seinen Thron.
Die Geburt JESU im Industriedenkmal – Versäumen Sie es nicht, dieses Ereignis noch in diesem Jahr (oder noch einmal) zu erleben!“

Karten zu 20 Euro, div. Ermäßigungen
Kombikarten für die Vorstellung am 18.12. und das anschließende Konzert 35 Euro
s. http://www.theaterwillypraml.de

Sonntag, 18. Dezember, 20.30 Uhr
THEATER WILLY PRAML, Waldschmidtstr. 19, 60316 Frankfurt

56. Naxos Hallenkonzert
WEIHNACHTSKONZERT
mit Oliver Leicht [Acht.]

„Das Jazzensemble [Acht.] spielt seit 20 Jahren in unkonventioneller, facettenreicher Besetzung: tiefes Blechbläser-Quartett, Jazz-Rhythmusgruppe mit Gitarre und Klavier, verschiedene Klarinette und elektronische Klänge.
Inspiriert an der Musik von Oliver Leicht kreieren 9 Musiker Klangräume zwischen Komposition und Improvisation, zwischen Meditation und Ekstase.“

Karten zu 20 Euro, erm. 9 Euro, Zahlung an der Abendkasse
Reservierung erbeten über https://theaterwillypraml.de

Montag, 26. Dezember, 18 Uhr (Einlass 17.15 Uhr)
Lutherkirche, Waldstr. 74, OFFENBACH

WEIHNACHTEN MIT HEINRICH SCHÜTZ
Heike Heilmann – Sopran
Katharina Roß – Alt
Christian Rathgeber – Tenor
Johannes Hill – Bass
Offenbacher Kantorei
Sinfonia Nova Offenbach
Bettina Strübel – Leitung

Heinrich Schütz: „Weihnachts-Historie“, „Da Pacem Domine“ u.a.
EINTRITT FREI, Spenden

Sonntag, 15. Januar, 11 Uhr
Theater Willy Praml, Waldschmidtstraße 19
60316 Frankfurt

Heinrich Heine trifft Bob Dylan
THE TIMES THEY ARE A CHANGIN‘
Abschiedskonzert des Heinrich-Heine-Chors
und des Theaters Willy Praml für und mit Wolfgang Barina

Heinrich-Heine-Chor Frankfurt
Leitung Wolfgang Barina
Mitglieder des Esemble des Theater Willy Praml

„Heine und Eichendorff, Mendelssohn und Schumann, Brecht und Eisler, Bob Dylan, Billie Holiday und Mikis Theodorakis für Männerchor. Seit 2016 hat Wolfgang Barina dem Heinrich-Heine-Chor seine Arrangements „auf den Leib geschrieben“. Mit dem Chor ist er in Inszenierungen des Theater Willy Praml aufgetreten und hat er ein Repertoire geschaffen, das sich den demokratischen Traditionslinien von der Romantik bis zu den amerikanischen und europäischen Bürgerrechtsbewegungen des 20. Jahrhunderts widmet. Zu seinem Abschied als Chorleiter blicken das Theaterensemble und die 18 Sänger zurück auf die Zusammenarbeit und präsentieren noch einmal exemplarische Texte und die wichtigsten Kompositionen und Songs, die bis heute aktuell geblieben sind, ja sogar eine ganz neue Aktualität gewinnen.“

Karten zu 18 Euro, erm. 9 Euro
https://theaterwillypraml.de

noch bis 15. Januar 
Dommuseum im Kreuzgang sowie Sakristeum im Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

HANS LEISTIKOW (1892-1962)
Zurück in die Moderne

„Vor siebzig Jahren entstanden die immer noch modern anmutenden Fenster des
Frankfurter Doms. Dass ihr Schöpfer Hans Leistikow war, in den 1920er Jahren der
wichtigste Graphiker im Neuen Frankfurt, ist heute fast vergessen. Die Geschichte
der Domfenster wurde zum Anlass einer Wieder- und Neuentdeckung: In unmittelbarer Nachbarschaft zu seinem größten Werk zeichnet das Dommuseum Frankfurt mit vielen Arbeiten aus dem künstlerischen Nachlass, aus öffentlichen und privaten
Sammlungen, Leben und Werk des bedeutenden Gestalters und Lehrers in einer Zeit
voller Umbrüche nach.“

Öffnungszeiten:
Di, Do, Fr 10 –17 /
Mi 10 –19 / Sa & So 11–17

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Leistikow
http://www.dommuseum-frankfurt.de

Freitag, 24. Februar 2023, 19 Uhr
Capitol, Goethestraße 1-5, 63067 OFFENBACH

Cathy Milliken
NIGHT SHIFT
for ensemble, audience, choir and soloists (2021)

Ensemble Modern
Der Chor Frankfurt
Jessica Aszodi, Alt
Michael Schiefel, Tenor
Jonathan Stockhammer, Dirigent
Cathy Milliken, Komposition, Text und Workshop
freitagsküche, Catering

„Das Ensemble Modern lädt ein, an einem Abend voller Klang und Spiel teilzunehmen. Hier treffen Träume, Visionen und Liebe auf Ökologie und Mauern. Das Publikum trifft auf Musiker*innen des Ensemble Modern, den Dirigenten Jonathan Stockhammer, den Chor Frankfurt sowie Jessica Aszodi und Michael Schiefel als Solist*innen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine musikalische Erkundung von Millikens Partitur, die von Texten aus Shakespeares ›Sommernachtstraum‹ inspiriert ist. Alle Konzertbesucher*innen werden mit Klangerzeugern ausgestattet und entspannt durch einen ansprechenden Abend kollaborativen Zuhörens und Aufführens geleitet.
Danach wird der Abend kulinarisch: Die freitagsküche entwirft eine Versuchsanordnung, die die Besucher*innen einlädt, sich zu einem ›Do-it-Yourself-Agit-Pop-up-Restaurant‹ zusammenzutun, um ein gemeinsames›MeWeMeal‹ zu zelebrieren.“

Tickets zu 21 €, erm. 11,50 €
ab sofort unter https://www.hr-ticketcenter.de/tickets-night-shift…….

https://www.cresc-biennale.de/de/programm/2023-02-24/night-shift