Was wann wo?

Dauerwerbung
WER PROBT IN FRANKFURT GERADE WORAN?
Bei welchem Chor ist wann ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg?
https://www.was-singt-wer-in-frankfurt.de

trenner-rot Sonntag, 9. Dezember, 18 Uhr
Christuskirche, Oberhöchstadter Str. 18, 61440 Oberursel

Adventskonzert
MAGNIFICAT

Kammerorchester Dreieich
Das tiefe Register aus Blech 10
Orfeo Chor Frankfurt
Leitung: Armin Rothermel

  • Giovanni Gabrieli (1557 – 1612) – Magnificat für 8 Stimmen
  • Anonymus – Hosianna
  • Zoltán Kodály (1882 – 1967) – Adventi ének
  • Claudio Monteverdi (1567 – 1643) – Ave maris stella, aus Marienvesper
  • Johann Eccard (1553 – 1611) – Übers Gebirg Maria geht
  • Anna S. Þorvaldsdóttir (*1977) – Heyr pú oss himnum á
  • Claudio Monteverdi (1567 – 1643) – Magnificat, aus Marienvesper

EINTRITT FREI, Spenden

trenner-rot Sonntag, 9. Dezember, 15 Uhr
Gallustheater, Kleyerstr. 15, 60326 Frankfurt

Ferri & Perlico-Perlaco
RIESELSCHNEE UND KLINGELGLÖCKCHEN
Ein weihnachtliches Mitmachkonzert mit Rentier
für Menschen mit Kindern und Enkeln von bis 10 Jahre sowie Grundschulklassen

Mit Georg Feils, Heike Michaelis, Katrin Zurborg

„Die Weihnachtszeit, das war schon immer eine Zeit zum gemeinsamen Singen und Musizieren, aber wo passiert das heute noch? Musik begegnet uns in der Weihnachtszeit überall, meist allerdings als Hintergrund und Dauerberieselung. Dass es auch anders geht, kann man in diesem Konzert erfahren. Denn wer Ferri kennt, der weiß, dass bei ihm Mitmachkonzert nicht nur ein Wort ist. Die Zuhörer sind eingeladen, sich auf vielfältige Art zu beteiligen. Natürlich zuallererst mit der Stimme, aber auch an so ausgefallenen Instrumenten wie Klettverschlüssen und Schlüsselbünden, von Drehleier und Bengalischer Zupftrommel ganz zu schweigen. Und auch die Bewegung kommt nicht zu kurz. Denn mit was könnte man sich in der kalten Zeit besser warm halten? Man erahnt es bereits, in diesem Konzert geht es keineswegs nur beschaulich und besinnlich zu. Darüber hinaus macht man noch Bekanntschaft mit einem ganz besonderen vierbeinigen und gehörnten Gesellen.“

Karten: Erwachsene 7,00 Euro
Karten: Kinder 5,00 Euro
Karten: Gruppen 5,00 Euro
http://www.gallustheater.de/2018/12/riesel2.php

trenner-rot Sonntag, 9. Dezember, 19 Uhr
Gallustheater, Kleyerstr. 15, 60326 Frankfurt

Frauenjazzchor-Projekte
JAZZY CHRISTMAS, VOL. 5
Weihnachtlich-weiblicher Jazzgesang
Leitung: Regina Klein

„… und so rennt „Rudolph“ im Galopp durch das Gallus Theater, während die „Jingle Bells“ zusammen mit den „Jazzy Bells“ im kristallklaren „Winter Weather“ klingen. Es ist ein verzauberter Abend, denn „I got my love to keep me warm“ that „Text me Merry Christmas“ ;-). Das wird ein beschwingtes „Cool Yule“!!
Swingende Weihnachtssongs aus dem American Songbook, gefühlvolle Balladen, aber auch Jazz ganz unabhängig von der Jahreszeit. Kommt, hört und singt!
Frauen singen Jazz. Und in den Frauenjazzchor-Projekten von Regina Klein tun sie das nunmehr seit 2007. Es fing an mit kleinen Wochenend-Workshops, inzwischen sind es mehrere Ensembles, welche immer für ein paar Monate zusammen proben und Konzerte bestreiten, letztens am 1. Advent im Gallus Theater vor berührtem und begeistertem Publikum. Es ist nun bereits das dritte »Jazzy Christmas« Programm bei uns seit 2016.

Karten: Voll 14,00 Euro
Karten: Erm. 11,00 Euro
http://www.gallustheater.de/2018/12/jazxma5.php

trenner-rot Sonntag, 9. Dezember, 19:30 Uhr
Festeburgkirche, An der Wolfsweide 58, 60435 Frankfurt-Preungesheim

FLEX ENSEMBLE
Kana Sugimura, Violine
Anna Szulc-Kapala, Viola
Martha Bijlsma, Violoncello
Endri Nini, Klavier

  • Maurice Ravel (1875 – 1937)
    Ma mère l’Oye, Bearbeitung für Klavierquartett
  • Project Chanson (2017)
    Chansons bearbeitet für Klavierquartett
  • Johannes Schöllhorn (*1962)
    plus blanche | Chanson nach Claude le Jeune (1528-1600)
  • Sebastiaan Koolhoven (*1959)
    Au Suivant | Jacques Brel (1929-1978)
  • Gordon Williamson (*1974)
    Chanson Ruée
  • Gérard Pesson (*1958)
    Rentrez soupirs | nach Marc-Antoine Charpentier (1643-1704)
  • Konstantinos Raptis (*1973)
    Flambée Montalbanaise | Gus Viseur (1915-1974)
  • Gabriel Fauré (1845 – 1924)
    Klavierquartett c-Moll, op. 15

„Das Klavierquartett Flex Ensemble prägt eine hohe musikalische Qualität, eine große Spielfreude und Lust am Experimentieren, sowie die Suche nach neuen Wegen der Vermittlung zwischen Musik, Musikern und Publikum. Neben Auftritten auf Festivals und Konzerten im In- und Ausland arbeitet das Ensemble deshalb auch an eigenen Formaten. Die Hingabe des Flex Ensembles zur großen Quartettliteratur ergänzt sich im Wunsch des Quartetts, Künstler und Zuhörer gleichermaßen durch regelmäßige Uraufführungen neuer vom Flex Ensemble in Auftrag gegebener Werke zu bereichern.“

Karten zu 14 € und 10 €
Kartenzentrale Festeburgkonzerte, Telefon: 069-53098894 und
E-Mail: willkommen@festeburgkonzerte.de
sowie
Frankfurt Ticket, Telefon: 069-1340-400 und
DER Reisebüro Rossmarkt, Rossmarkt 12
Restkarten an der Abendkasse

trenner-rot Montag, 10. Dezember, 20 Uhr 
Kirche St. Albert, Bertramstraße 45 (gegenüber HR), 60320 Frankfurt

50-jähriges Jubiläum
FRANKFURTER KONZERTCHOR

MARTA GAMROT-WRZOŁ, Sopran
BARBARA BUFFY, Alt
KONRAD FURIAN, Tenor
FLORIAN DENGLER, Bass
JENS AMEND, Orgel
FRANKFURTER KONZERTCHOR
VIRTUOSI BRUNENSES
Dirigent: SIEGFRIED HEINRICH

o M.-A. Charpentier: „Te Deum“
o J.S. Bach: „Tönet, Ihr Paukem! Erschallet, Trompeten!“
o G.F. Händel: Orgelkonzert op.7 Nr.1

Eintritt € 25 und € 18
(Schüler und Studierende € 5 Ermäßigung an der Abendkasse)
KARTENVORVERKAUF:
Frankfurter Konzertchor, E-mail: info@frankfurter-konzertchor.de
Frankfurt Ticket, Hauptwache B-Ebene, Tel.: 069/1340400,
Musikalien-Petroll, Oederweg 43, Tel.: 069/558859
Eintritt Kartenvorverkauf, Nordwestzentrum, Nidacorso 1, Tel: 069/571065

trenner-rot Mittwoch, 12. Dezember, 20 Uhr
Ev. Kirche Niedernhausen im Fischbachtal, Darmstädter Strasse 14, 64405 FISCHBACHTAL (Odenwald)
trenner-rot Freitag, 14. Dezember, 20 Uhr
Christuskirche, Heidelberger Landstraße 155, DARMSTADT-EBERSTADT
trenner-rot Sonntag, 16. Dezember, 17 Uhr
Evang. Markus-Kirche, Obere Grenzstraße 90, 63071 OFFENBACH

Chor- und Orgelkonzert
STILL, STILL, STILL….
Weihnachtslieder aus aller Welt

ESOC Chorus
Kathleen Bird, Orgel
James Schar, Leitung

Eintritt: 12 €, Kinder bis 12 Jahre FREI
Kartenvorverkauf für den 12. und 14.12. bei
Kirche & Co, Rheinstraße 31, Darmstadt
Kartenvorbestellung möglich unter E-Mail tickets@esoc-chorus.de

trenner-rot Sonntag, 16. Dezember, 9.30 Uhr
Kirche Mutter vom Guten Rat, Kniebisstraße 27, 60528 Frankfurt-Niederrad

Frauenensemble
MIRABILIS
singt Teile des Konzertprogramms im Gottesdienst

„Sie haben das Jahreskonzert von Mirabilis verpasst? Dann bietet sich am 16. Dezember 2018, um 9.30 Uhr eine gute Gelegenheit, Teile des Konzertprogramms im Gottesdienst mit besonderer Note zu hören. Die „Litanies à la Vierge Noire“, die von Francis Poulenc komponiert wurden und Teile des „Magnificat in La“, das 1745 in Venedig für ein Waisenhaus für Mädchen geschrieben wurde, werden vom Frauenensemble Mirabilis unter der Leitung von Enikö Szendrey in der Offenen Kirche Mutter vom Guten Rat vorgetragen.“

https://frauenensemble.wordpress.com

trenner-rot Samstag, 15. Dezember, 18 Uhr
trenner-rot Sonntag, 16. Dezember, 18 Uhr
Heilig-Geist-Kirche, Dominikanergasse 14 (Börneplatz), 60311 Frankfurt

NORDISCHE WEIHNACHTSLIEDER
International Choir Frankfurt
Consortium Musicum Frankfurt
Organist: Michael Loos
Leitung: Tobias Landsiedel

„Der ICF singt ausgewählte Weihnachtslieder aus Schweden, Finnland, England, Deutschland und auch aus der Ukraine in der festlichen Atmosphäre der Heiliggeistkirche in Frankfurt.
Freuen Sie sich auf einen musikalisch besonderen Abend in vorweihnachtlicher Stimmung, der zum freudigen und besinnlichen Hörgenuss einlädt.“

Eintritt 15 Euro, ermäßigt 12 Euro
s. http://shop.internationalchoir.de
der bei Frankfurt Ticket, Hauptwache B-Ebene

trenner-rot Sonntag, 16. Dezember, 18 Uhr
Theater Willy Praml, Waldschmidtstraße 19, 60316 Frankfurt

NAXOS Hallenkonzerte
WEIHNACHTSKONZERT

ELIOT QUARTETT &
BETTINA KESSLER, Cello

  • SZYMANOWSKI 2. Streichquartett Op. 56
  • SCHUBERT Streichquintett D. 956
  • WILLY PRAML liest zur Weihnacht und es gibt Glühwein und Plätzchen.

„Zum 3. Advent erklingen im Foyer der Naxoshalle neoromantisch-expressionistische Harmonien und karpatische Rhythmen im 2. Streichquartett von Karol Szymanowski, gespielt vom preisgekrönten Eliot Quartett. Anschließend liest Willy Praml zur Weihnacht und es gibt Glühwein und Plätzchen. Im zweiten Konzertteil spielt das Quartett gemeinsam mit Bettina Kessler am 2. Cello das Streichquintett von Franz Schubert, das einen singulären Platz in der gesamten Musikliteratur einnimmt, ein tönendes Mysterium von entrückter Klangschönheit.“

Karten zu 18 Euro, erm. 9 Euro
s. http://theaterwillypraml.de

trenner-rot Mittwoch, 19. Dezember, 17 bis 17:45 Uhr
Lutherkirche, Waldstraße 74, 63065 OFFENBACH

Kinderkonzert
BACH: WEIHNACHTSORATORIUM

Solisten (?)
Offenbacher Kantorei
Kinder- und Jugendkantorei der Mirjamgemeinde
Sinfonia Nova Offenbach
Leitung Bettina Strübel

„… gekürzte Fassung Kantaten I-III.“
Vollständige Fassung –> 26.12.

EINTRITT FREI, Spenden

trenner-rot Samstag, 22. Dezember, 16-17 Uhr
Epiphaniaskirche, Holzhausenstraße/Ecke Oeder Weg, Frankfurt-Nordend

TUTTI-FÄNTCHEN
Ein Weihnachtsmärchen für Kinder von 5-99 Jahren
für Sprecher, Kinderchor und Orchester
von Georg Bluml zur Musik von Paul Hindemith

CAMERATA EPIPHANIA
Kinderchor der Frankfurter Bürgerstiftung
Georg Blüml, Sprecher
Leitung MICHAEL RIEDEL

Eintritt 4 Euro pro Nase beim Einlass (kein Vorverkauf)

trenner-rot Samstag, 22. Dezember, 20 Uhr
Hessisches Staatstheater, Studio, Christian-Zais-Straße 3, 65189 WIESBADEN

Lil von EssenGünter Lehr – Dennis Duszczak
DAS SCHICKSAL DES MENSCHEN IST DER MENSCH
oder „BE WATER BABY“

„Eine Collage aus Worten, Liedern und Klängen über Wasser, Boote und den
Menschen. Berührend, verstörend, verführerisch und faszinierend.
In diesem temporeichen Abend, experimentierfreudig und komplex, verschmelzen
drei Künstlerpersönlichkeiten in einem musikalischen Bündnis mit Ecken und
Kanten. Günter Lehr (Klavier) im Dialog mit Lil von Essen (Stimme), in
Szene gesetzt von Dennis Duszczak. Mit Texten und Liedern von Bertold Brecht,
Elfriede Jelinek, Mascha Kaleko u.v.a..“

Karten zu 19,80 Euro
s. https://stth-wi-shop.comfortticket.de/de/tickets/das-schicksal-des-menschen-ist-der-mensch-o-be-water-baby/gastspiel-studio-22-12-2018-20-00

trenner-rot Mittwoch, 26. Dezember 2018, 18 Uhr (Einlass 17:15 Uhr)
Lutherkirche, Waldstraße 74, 63065 OFFENBACH

Johann Sebastian Bach
WEIHNACHTSORATORIUM
Kantaten I-III

Helen Rohrbach (Sopran)
Ulrike Malotta (Alt)
Christian Rathgeber (Tenor)
Felix Rathgeber (Bass)
Offenbacher Kantorei
Kinder- und Jugendkantorei der Mirjamgemeinde
Sinfonia Nova Offenbach
Leitung Bettina Strübel

EINTRITT FREI, Spenden

trenner-rot jetzt und bis 28. Dezember (Mo bis Fr 14-20 Uhr)
Kunstverein Offenbach, Aliceplatz 11, KOMM-Center, 1. Stock, 63065 OFFENBACH

Kunstverein Offenbach
WEIHNACHTSBASAR
Große Kunst zum kleinen Preis – 20 Künstler/innen stellen aus

„Wertvolle Geschenke für die Liebsten oder zur eigenen Freude …. Der Weihnachtsbasar des Kunstvereins Offenbach e. V. hat Tradition. Auf 280 Quadratmetern werden hunderte Bilder, Skulpturen, Objekte und besondere Weihnachtspräsente unterschiedlicher Richtungen und Stile gezeigt und angeboten, … die sich ideal als weihnachtliches oder auch vorweihnachtliches Geschenk für Freunde, die Familie und auch zur eigenen Freude anbieten. Informationen zu den einzelnen Künstlerinnen und Künstler sowie Preisangaben liegen aus. Für jeden Geldbeutel wird etwas dabei sein. Die Künstler sind zeitweise anwesend.“

Montag bis Samstag 14:00 bis 20:00 Uhr
facebook: Kunstverein Offenbach

trenner-rot Sonntag, 30. Dezember, 18 Uhr (Kassenöffnung und Einlass 17 Uhr)
Vorverkauf ab 1. November !
St. Bonifatius, Holbeinstraße 70, 60596 Frankfurt-Sachsenhausen

16. FRANKFURTER SINGALONG
Bach, Weihnachtsoratorium Teil I-III zum Mitsingen

Die diesjährigen Solisten und Solistinnen sind:
Bernadette Schäfer, Sopran
Marie Seidler, Alt
Ralf Simon, Tenor
Stefan Gabriel, Bass
Thomas Hanelt, Leitung
Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Preis der Karten für alle Stimmgruppen 18 €.

„Der Einlass erfolgt wie jedes Jahr nur mit Klavierauszug oder Gesamtpartitur (ein Auszug kann in jedem Musikalienfachhandel in Frankfurt und Umgebung, teilweise auch von Buchhandlungen erworben werden; welche Ausgabe Sie aus den Verlagsangeboten wählen, ist Ihnen überlassen)

Der Vorverkauf beginnt am 1. November 2018. Sie können dann wieder Ihre Eintrittskarten über das Internet sowie die angeschlossenen Vorverkaufsstellen erwerben.
Rest-Karten an der Abendkasse, wobei die Stimmgruppen „Alt“ und „Gemischt“ schnell ausverkauft sind.

Wir möchten darauf hinweisen, dass das Frankfurter SINGALONG eine Veranstaltung ausschließlich für Sänger und Sängerinnen, nicht für Nicht-Sänger und Nicht–Sängerinnen, oder Zuhörer und Zuhörerinnen, egal welchen Alters ist. Dies gilt nicht nur für Kinder, sondern zum Beispiel auch für Begleiterinnen und Begleiter, Ehefrauen und Ehemänner, nichtsingende Verwandte, Bekannte und Freunde. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Plätze nur jenen zur Verfügung stellen, die aktive Mitwirkende am gemeinsamen  Chorerlebnis mit Solisten und Orchester sein werden.“

Fragen bitte per eine eMail an rsmerz@frankfurt-singalong.de.
Alle Informationen zum Frankfurter SINGALONG finden Sie auch im Internet unter:
http://www.frankfurt-singalong.de.

trenner-rot Sonntag, 20. Januar 2019, 15:30 bis 19:00 Uhr
Saalbau Gutleut, Rottweiler Str. 32, 60327 Frankfurt

Chor-Workshop
TANGO
Leitung: Martín Palmeri

„Der Goldberg Verlag freut sich, erstmals einen Tango-Chorworkshop unter der Leitung von “MARTÍN PALMERI, dem renommierten und weltbekannten argentinischen Komponisten der “MISA TANGO”, anbieten zu können. Der “Tango – Chorworkshop” verspricht sinnliche und leidenschaftliche Rhythmen, hierzulande unbekannte Tangos aus Argentinien, Original-Kompositionen und kunstvolle Chorarrangements.

Zielgruppe: ChorsängerInnen, MusikpädagogInnen, Schul- u. KirchenmusikerInnen,
ChorleiterInnen oder AnfängerInnen im Dirigieren“

Teilnahmegebühr: 20,- Euro
Anmeldung erforderlich unter:
info@goldberg-verlag.com
oder Tel. 0178–6939789

trenner-rot Samstag, 9. Februar 2019, 20 Uhr
trenner-rot Sonntag, 10. Februar 2019, 17 Uhr
Theateratelier, Bleichstraße 14 H, 63065 OFFENBACH

DICHTUNG
oder die Poesie des Gewöhnlichen

von und mit Ulrike Happel, Sabine Scholz und Nils Wildegans

„In ihrer ganz gewöhnlich ungewöhnlichen Lyrikperformance begeben sich die drei Protagonisten auf die Suche nach poeti­schen Momentaufnahmen des Alltags. Sie lassen sich leiten von wegweisenden Fragen wie: Begreifen wir die Befindlichkeiten eines Butterbrotpapiers? — Lebt ein Stück Seife solide? — Gibt eine Gabel gezielt Kontra? — Hat ein Haar Hoffnung?
Und sie finden u.a. bei Schiller, Rilke oder Ringelnatz lyrische Antworten zwischen poetischer Überhöhung und alltäglicher Unterhöhlung. Ein tropfender Wasserhahn ist ein Ärgernis, das mit einer neuen Dichtung behoben wird. Ein Gedicht über einen tropfenden Wasserhahn kann dagegen eine große Dichtung sein! Eine Dichtung ist eine Dichtung ist eine Dichtung…“

Vorverkauf 12 Euro zzgl. Gebühren
OSG, Salzgässchen 1, Offenbach, Tel. (069)840004-170
BAM, Wilhelmsplatz 12, Offenbach, Tel. (069)883333
Abendkasse 14,50 Euro

trenner-rot Sonntag, 10. März 2019, 19.30 Uhr
Hugenottenhalle, Frankfurter Str. 152, 63263 NEU-ISENBURG

Doppelkonzert
CHORGESANG A CAPPELLA

Vocal Line, Aarhus

„Einer der aufregendsten europäischen Chöre ist  zu erleben: Vocal Line unter Leitung von Jens Johansen aus dem dänischen Aarhus kommt auf unsere Einladung nach Hessen. Der Vorverkauf für das Konzert startet noch vor Weihnachten, womit für euch das perfekte Geschenk gefunden sein dürfte!

Vocal Line hat seit seiner Gründung 1991 den modernen A-Cappella-Chorgesang revolutioniert. Mit ihrem einzigartigen Sound und individuellem Stil interpretieren sie Chorsätze, die von ihrem Leiter Jens Johansen und weiteren Arrangeuren aus den eigenen Reihen passgenau für ihre Stimmen geschrieben werden. Eine große Rolle spielt dabei die nordische Klangwelt.

Soundsation verspricht wie gewohnt modernen Chorgesang auf hohem Niveau – immer offen für verschiedene Musikstile, singen wir überwiegend a cappella und gelegentlich mit Klavierbegleitung. Unser Repertoire ist vielseitig, mit Schwerpunkten in den Bereichen Jazz, Pop und Crossover und abwechslungsreich durch solistische Einlagen, Improvisation und Vocal Percussion. Lasst euch davon überzeugen, wie mitreißend Chorgesang sein kann!“

Karten zu 19 € bis 26 € über Ticket-Hotline Tel. 069/1340-400
oder online https://www.frankfurtticket.de/tickets/vocal-line-soundsation-10325.30657/
(Bei allen Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket:
beim Kauf von neun Tickets ist das zehnte kostenlos!)