„Provokale Frankfurt (DGB-Chor)“ sucht neue Chorleitung

„Wir sind der Chor des Deutschen Gewerkschaftsbundes Frankfurt, somit ein politischer Chor, der aber nicht nur Gewerkschaftsmitgliedern offensteht.
Einen Schwerpunkt haben wir in abendfüllenden politischen Programmen, für die Musikstücke verschiedener Zeiten, Genres und Gattungen zu einem Gesamtprogramm mit Texten und ggf. kleinen Szenen kombiniert werden. Arbeiterlieder, z.B. von Hanns Eisler, gehören dabei ebenso zum Repertoire wie aktuelle Songs. Daneben treten wir mit Ausschnitten unseres Repertoires bei verschiedenen Anlässen auf.

Bevorzugt singen wir mehrstimmige Lieder. Es gibt eine Reihe von Sängerinnen und Sängern, die gerne Solopartien übernehmen. Der Spaß darf bei unseren Auftritten nie zu kurz kommen.

Unser letztes großes Programm (Uraufführung 2020, vor der Corona-Pause) trug den Titel „Fake News“. Dafür hatten wir auch Unterstützung durch eine professionelle Regisseurin. Es wirkten ca. 25 Sängerinnen und Sänger mit.

Unser Probentag ist Mittwoch, ab 19 Uhr, in Frankfurt, in Nähe des Frankfurter Hauptbahnhofs.
Wir sind es gewohnt, mit Klavierbegleitung durch die Chorleitung zu proben. Bei unseren99 Programmen ist auch manchmal das Arrangieren von Chorstücken notwendig.

Dich interessiert ein Chor, der eine Aussage treffen will, mit dem was er macht? Du bist experimentierfreudig und hast Lust, dich auf unseren etwas bunten Haufen einzulassen? Dann melde dich bei Klaus Döring unter kdoering@unitybox.de.

Weitere Infos über uns findest du unter:
https://frankfurt-rhein-main.dgb.de/ueber-uns/dgb-chor
und hier Fotos von dem letzten großen Programm-Auftritt:
https://photo-auge.de/alles-fake-news-oder-was/