Gutes Theater kostet gutes Geld…..

AUFRUF DES STALBURG-THEATERS:

„Gutes Theater kostet gutes Geld…
… und das brauchen wir für Vernon Subutex.

Sie wissen, wir haben da ein dickes Ding hingelegt. Zuerst konnten wir in monatelanger Arbeit die französische Star-Autorin Virginie Despentes davon überzeugen, uns als kleinem Theater die Erlaubnis zu erteilen, aus ihrem dreiteiligen Erfolgsroman „Das Leben des Vernon Subutex“ drei Bühnenstücke zu erarbeiten und diese auch zu inszenieren. Dann haben Regisseurin Katja Lehmann, die Schauspieler Iris Reinhardt Hassenzahl und Christoph Maasch und das gesamte Team in ebenfalls monatelanger Probearbeit wirklich Erstaunliches zuwege gebracht.

Wir ahnten bereits vorher, dass das Ding ein gewaltiges werden würde, von solch einem Knaller aber wagten wir nicht zu träumen. Die Presse und Zuschauer lobten nach der Premiere ungewöhnlich heftig, der Vorverkauf läuft bestens – und dennoch haben wir da noch Finanzierungslücken. Ehrlich gesagt, je prächtiger sich das Projekt entwickelte, umso mehr stiegen die Kosten. Und ein Nothalt auf freier Strecke war noch nie eine gute Entscheidung. Das ist bei BER und Stuttgart 21 nicht anders, werden Sie sagen, das hilft uns aber nicht weiter. Denn die anderen bauen ja nur einen Flughafen und einen Bahnhof, wir aber haben erst den ersten Teil unseres „Mammutwerks“ (Frankfurter Rundschau) fertig und noch zwei weitere vor der Brust.

Deswegen haben wir uns entschlossen, mal neue Wege zu gehen und eine Sammelaktion zu starten. Wenn Sie können und wollen, finden Sie
unter https://www.gofundme.com/f/subutex
die Möglichkeit, diesem Unterfangen Ihre ganz persönliche Unterstützung zuteil werden zu lassen. Sie können natürlich auch direkt spenden auf unser Konto Nr. DE13 5105 0015 0143 0686 33. Wir sehen dies als Anerkennung von Geleistetem und Ansporn für Weiteres – und sagen im Namen von Vernon schon mal merci beaucoup.

P.S.: Spenden an uns sind selbstverständlich von der Steuer absetzbar. Bis 200 € reicht der Kontoauszug als Nachweis, für größere Beträge schicken wir Ihnen voller Wonne eine Bestätigung.“